Schule, Wohnen und Lehrbegleitung für Jugendliche

Berufsintegrationstraining (BiT)

Das oberste Ziel des BiT ist es, Jugendliche und junge Menschen während Maximum eines Jahres schrittweise so an die Berufswelt heranzuführen, dass ihnen danach nicht nur der Start in eine Berufslehre / den freien Arbeitsmarkt gelingt, sondern sie sich durch dieses Trainingszeit ihrer Eigenverantwortung bewusst werden, sie die Kernkompetenzen der Arbeitswelt kennen und ihnen ihr Sozialverhalten nicht (mehr) im Wege steht, so dass sie eine Lehrstelle auch in / bei Schwierigkeiten durchziehen und erfolgreich abschliessen.

Kontakt

Roland Tiri
BiT
079 438 96 69
eMail

Aufgabenbereiche des BiTs

  • bereitet Jugendliche und junge Menschen auf die Arbeitswelt vor
  • trainiert die Schlüsselkompetenzen der Arbeitswelt
  • klärt die Belastbarkeit eines Jugendlichen / jungen Mensch ab
  • begleitet Jugendliche und junge Menschen in ihrem Arbeits- und Lernprozess
  • vermittelt Praktika
  • stopft schulische Löcher individuellem Bedarf
  • bietet gezielte schulische Vorbereitung im Hinblick auf die Gewerbeschule

Für wen ist das Programm geeignet?

BiT ist für Jugendliche und junge Menschen, die

  • auf eine intensiv betreute Tagesstruktur angewiesen sind
  • im letzten Schuljahr sind oder dort ausgeschlossen wurden
  • die nach der obligatorischen Schulzeit für ihre Berufsfindung keine erfolgreichen Schritte machen konnten
  • eine Berufsausbildung abgebrochen haben
  • den Wiedereingliederungsprozess in den ersten Arbeitsmarkt anstreben
  • ein schrittweise Unterstützung benötigen, um den Arbeitsrhythmus zu gelangen

Modularer Aufbau des BiTs

Der Aufbau ist grundsätzlich abhängig von der Reife, der Motivation und des Einsatzes des Jugendlichen, des jungen Menschen.

  • Modul A: Abklärungen und interne Produktion
  • Modul B: Bewerbungsdossier erstellen, schulische Nachbegleitung und begleitete externe Arbeitseinsätze
  • Modul C: Bewerbungen und externe Praktika

Aktuelle Angebote des BiTs